Ausrüstung

Krocketschläger und Feldhockeyball

Eine Bergwiese im April 2007 - die Sonne scheint - das Gras ist kurz. Mit Krocketausrüstung spielen Vater und Sohn eine Art Urgolf - und im Allgäu ist damit ein neues Spiel geboren - das Spiel heisst Krolf!

Allerdings waren die beiden Allgäuer nicht die ersten:
In Dänemark wird Krolf bereits seit den 70ern gespielt und es gibt angeblich einen "Crolf"Schläger, der in den 20ern in den USA patentiert worden sein soll.

Viel wichtiger ist aber, dass Krolf Spaß macht. Die Vorteile:
- Krolf ist einfach zu lernen
- beim Krolf gibt es weder Dress-Code noch Platzreife
- Krolf ist günstig

Am besten probieren Sie es selbst aus!

Die Deutsche Ausrüstung besteht aus einem einfachen Krocketschläger aus Holz und einem Feldhockeyball. - Der Kopf des Krocketschlägers wird mit einer Schraube fixiert, da er sonst zu einem gefährlichen Geschoß werden kann. Im dänischen Krolf werden schwerere Bälle benutzt - und stabilere Schläger aus Nylon und Aluminium. Obwohl hier über kürzere Distanz gespielt wird, haben die Jahre Erfahrung diese langlebigere Variante hervorgebracht. Da in Dänemark kürzere Abschläge auf gepflegtem, ebenem Rasen üblich sind, sieht das Spiel etwas anders aus - aber es macht genauso viel Spaß.


11. Deutsche Krolfmeisterschaften

Bei schönstem Wetter fanden am 8.7.2017 die 11. Deutschen Krolfmeisterschaften statt. Es war eine sehr schöne Veranstaltung: bei idealem We...